Archiv des Autors: derdrittering

Bildungsbrücke Dortmund-Ludwigstein

Bildungsbrücke Dortmund-Ludwigstein

Eine Exkursion zum Lern- und Wissenschaftsstandort Jugendburg Ludwigstein bildete Ende November den gelungenen Auftakt einer neuen Arbeitskooperation zwischen unserer nordhessischen Burg und der Technischen Universität der größten Stadt des Ruhrgebietes. Weiterlesen

Advertisements

Bundespreis für Iphigenie-Projekt

 Bundespreis für Iphigenie-ProjektIm Rahmen der Ludwigsteiner Meißnerwochen wurde die Jugendbildungsstätte Ludwigstein für ihr Projekt „Iphigenie auf Praxis“ ausgezeichnet. Im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ liefert unsere Einrichtung mit ihrem Angebot „Iphigenie auf Praxis – Jugendbildung für Flüchtlinge und Pfadfinder“ eine Lösung auf die Frage, wie junge Flüchtlinge erste Kontakte in ihrer neuen Heimat knüpfen können. Weiterlesen

Ein persönlicher Rückblick auf drei Meißnergedenkfeiern: 1963, 1988, 2013

Ein Beitrag von Lothar Meiß

meissnerVor 50 Jahren, als Helmut Gollwitzer sprach und sich zur neuen Demokratie in (West-) Deutschland bekannte, klang mir das Erinnern an das Treffen von 1913 als ein großes Erstaunen, als ein Verblüfft sein darüber, dass es uns, eine freie bündische Jugend, noch gab. Wir saßen da in Jujacken und kurzen Hosen und wussten nicht wirklich, was in den vergangenen 50 Jahren alles an Schrecklichem passiert war, was von deutschen Befehlshabern und –Empfängern Leidvolles in Szene gesetzt worden war, wie tief der Schrecken noch in den Gliedern der wirklichen Opfer saß, ja wie sprachlos diese Opfer, die z.T. unbemerkt unter uns lebten, damals noch waren. Weiterlesen

Kommentar zu den Vorwürfen von Jesko Wrede auf Zeit Online // Update!

Link zu dem Blogbeitrag auf Zeit Online: → http://bit.ly/HanEoh

Der folgende Kommentar von Stephan Sommerfeld wartet noch auf die Freischaltung im Blog von Zeit Online:

Hallo Leserinnen und Leser des Störungsmelders!
Als Leiter der Jugendbildungsstätte Ludwigstein bin ich für die Bildungsarbeit auf der Burg zuständig und möchte den Artikel von Jesko Wrede nicht unwidersprochen so stehen lassen. Statt “Eklat um rechte Umtriebe auf Burg Ludwigstein” hätte er auch titeln können “Rechtsextremist von hessischer Begegnungsstätte verwiesen”. Das war aber nicht seine Intention. Statt dessen soll sich nach der Lektüre, man beachte die Zwischenüberschriften, jeder vernünftige Bürger entsetzt schütteln, was für ein brauner Laden das wohl sei. Mit der Realität hat das tatsächlich nichts zu tun. Darüber hinaus ist meine Position eine vollkommen andere. Wrede spricht Kindern und Jugendlichen der von ihm kritisierten Bünde die Demokratiefähigkeit ab und erklärt sie zu einer Gefahr für unsere Gesellschaft. “Völkisch” heißt seine Schublade und ausgrenzen seine Lösung. Ich sage, Bildungsarbeit muss allen jungen Menschen offen stehen. Kriterium ist nicht, ob die Eltern rechts oder links sind, sondern ob die Gruppen und ihre Mitglieder die klaren Regeln unserer Jugendbildungsstätte als Treffpunkt aller demokratischen Jugendbünde akzeptieren. Wir haben mit diesem Vertrauensvorschuss gute Erfahrungen gemacht. Angst ist keine Kategorie meiner Pädagogik. Unsere res publica hat stärkere Argumente und jeder junge Mensch hat das Recht, sie zu erfahren.

Link zur Jugendbildungsstätte Ludwigstein: http://bit.ly/1doeEtA
Stellungnahme im Burgportal zu den Fragen von Jesko Wrede: http://bit.ly/1alxxKA
Artikel der HNA: http://bit.ly/17M6946
Update: Artikel der HNA vom 25.11.: http://bit.ly/19DbJZT
Update II: Ein weiterer Artikel der HNA: http://bit.ly/1g0oZN2

Meißner 2013 – ein Rückblick

Meissnerlager 2013Fünf Jahre lang hat sich die Jugendbewegung auf das große Meissnerjubiläum vorbereitet, fünf Jahre lang darum gerungen, wer dazu gehört und wer mit wem feiern darf und feiern will. Weiterlesen

VORGLÜHEN: mayer, Steigerwald und Waldeck

vorgluehen
„Lieder von der Bambus-Bar“ heißt der Liederabend mit Jürgen „mayer“ Sesselmann, der am Samstag, 28.9., um 21.00 Uhr im Ludwigsteiner Rittersaal beginnt. Der Schöpfer von „Roter Wein im Becher“, der z.B. auch das Burglied vertont hat, trägt alte wie neue Lieder vor und erzählt über deren Entstehung. Weiterlesen

Meißnerwochen gestartet

Meißnerwochen 2013

Hermann Lietz-Schüler aus Haubinda im Archiv
Nach einer etwa vierstündigen Anreise aus der reformpädagogischen Hermann Lietz-Schule Haubinda in Thüringen erklammen die 19 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 den (mit Gepäck doch etwas steiler wirkenden) Berg der zur Burg Ludwigstein führt. Nach kurzer Verschnaufpause im Burghof gab es für alle hungrigen Neuankömmlinge stärkenden Kuchen und dann ging es auch schon los mit dem Programm. Weiterlesen