Meißner 2013 – ein Rückblick

Meissnerlager 2013Fünf Jahre lang hat sich die Jugendbewegung auf das große Meissnerjubiläum vorbereitet, fünf Jahre lang darum gerungen, wer dazu gehört und wer mit wem feiern darf und feiern will.
In dieser langen Zeit wurde abgewägt, wie die Jugend heute sich ein Meißnerlager vorstellt, ob es wie 1988 werden soll, oder ganz anders, wer eigentlich Jugend ist (die U25 Gruppen waren in der Vorbereitung eher die Minderheit) und wer der Jugend was zu sagen hat.

Und nun ist sie schon vorbei, die Meißnerwoche, Kristallisationspunkt dieser Unmengen an Vorbereitung, Planung, Auseinandersetzung, Vorfreude, Ideen.

Es war eine sehr gelungene Woche. Meinem Gefühl nach hat das ganze Meißnerland, wie wir es hier zu nennen pflegten, profitiert von den verschiedenen Veranstaltungen, Wanderungen, Lagern. Aller Orten traf man Jugendbewegte, man traf sich immer wieder, mal auf der Burg, mal auf dem Lager, mal bei der Fahrt.

Die Burg Ludwigstein war, wie es so oft ihre Rolle ist, ein Begegnungsort für alle Gruppen. Drei Abende hintereinander hatten wir Jugendgruppen zu Gast, das Forum Mitte kam zuerst, dann feierte die Piratenschaft Stormarn hier ihr 10jähriges Jubiläum, am nächsten Tag kam die Meißnerfahrt vorbei, die einen großen, jugendbewegten Markt vorbereitet hatte.

Es gab auch einen harten Kern von Teilnehmern, die die ganze Woche hier mit uns verbrachten. Es entstand eine richtig schöne, familienähnliche Atmosphäre. Gemeinsam erlebten wir den Beginn der Woche mit „mayer“ beim Singen und Geschichten hören, dann gab es viele Vorträge, einen Kinofilm und Wanderungen rund um die jugendbewegte Geschichte. Wir waren dabei, wenn sich die ruhige Burg plötzlich mit dem prallen Leben der Jugendlager füllte und verabschiedeten die Gruppen für ihre Weiterwanderung zum Meißner. Zuletzt stand am Sonntag wieder ein kleiner Kreis von 14 Personen im Abschlusskreis zusammen, wehmütig, das diese schönen Tage jetzt zu Ende gehen und wissend, dass es ein weiteres Treffen zu einem anderen Zeitpunkt geben wird.

Am Wochenende treffen wir uns noch einmal zur Meißnernacht. Teilnehmer aller Lager und Veranstaltungen werden uns berichten, was als Kern bei ihren Veranstaltungen entstanden und geblieben ist. Und wir wir wollen Ausblicke bekommen, ob und was nach dem Meißnerjahr die Jugendbewegung weiter bewegt.

Annemarie Selzer (Schlumpf)

zu den Fotos

Meissnerwoche 2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s